Wissenswertes

Jagd auf Airbnb-Vermieter

August 2018. Die deutschen Finanzbehörden haben bei der irischen Steuerbehörde ein Auskunftsersuchen gestellt, um die Namen der deutschen Airbnb-Vermieter zu erfahren.
Diese Daten werden laut Pressemitteilung auch in Kürze dem deutschen Fiskus zur Verfügung gestellt.
Sollten die Einkünfte aus dieser Vermietung bisher nicht ordnungsgemäß in der Steuererklärung angegeben worden sein, droht die Entdeckung.
Unseres Erachtens besteht dringender Handlungsbedarf, um eine eventuelle Strafanzeige noch zu vermeiden.
Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an: Kontakt.

 

Global Tax Insight

Juli 2018. Druckfrisch können Sie hier den neuesten Newsletter „Global Tax Insights“ unseres internationalen Netzwerks Morison KSi kostenlos herunterladen.
Der Newsletter erscheint quartalsweise und behandelt aktuelle internationale Steuerfälle aber auch Änderungen einzelner Länder, die Auswirkungen auf international tätige Mandanten haben.

 

Steuerberater gesucht

Juni 2018. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Steuerberater/Steuerberateranwärter (m/w).
Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier: Karriere

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite
Vermietung an Angehörige: So erkennt das Finanzamt günstige Gestaltungen an

Juni 2018. Sie haben eine Immobilie als Geldanlage, die Sie vermieten? Dann können Sie durch die Vermietung an Angehörige mehrere Vorteile nutzen: Sie haben einen Mieter, dem Sie vertrauen können und Ihr Angehöriger kann von einer günstigen Miete profitieren. Nicht zuletzt können Sie auch Steuern sparen.
Das funktioniert sowohl bei der Vermietung von Wohnraum als auch von Geschäftsräumen. Beispiele dafür sehen Sie in unserem neuen Video Vermietung an Angehörige: So erkennt das Finanzamt günstige Gestaltungen an.
Für die Steuervorteile muss das Mietverhältnis allerdings so gestaltet sein, wie es unter fremden üblich ist. Dabei geht es um die Höhe der Miete, aber auch weitere Punkte. Im Video werden die zentralen Voraussetzungen erläutert.
Schauen Sie sich das Video auf unserer Webseite an: Video-Tipps.

 

Assistent(in) / Sekretär(in) gesucht

Juni 2018. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Assistent(in) / Sekretär(in).
Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier: Karriere

 

Steuerfachkraft gesucht

April 2018. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Steuerfachkraft (m/w) für Steuerrecht und Family Office.
Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier: Karriere

 

Top Steuerberater 2018

April 2018. Die Kanzlei Wangler zählt erneut zu den besten Steuerberatern Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter rund 10.000 Steuerberatern. Die Zeitschrift FOCUS-MONEY initiierte den Test gemeinsam mit Projektleiter Ulf Hausmann und Betriebsprüfern und veröffentlichte die Ergebnisse der Untersuchung in ihrer Ausgabe 17/2018.

Gefordert waren unter anderem Angaben zu Qualifikation, Spezialisierung, Erfolg und insbesondere fachlichem Know-how. Wir sind sehr stolz, dass unsere Kanzlei erneut in diese Liste der besten Steuerberater Deutschlands aufgenommen wurde. Sie finden uns in der Ausgabe 17/2018 von FOCUS-MONEY regional geordnet in der Kategorie „Große Kanzleien“, oder Sie können den Beitrag „Beratung erster Klasse“ hier herunterladen.

 

Deutschlands beste Steuerberater 2018 – Wir sind dabei!

März 2018. Im Auftrag des Handelsblatts hat das Hamburger Marktforschungsunternehmen S.W.I. Finance Deutschlands Top-Steuerberater 2018 ermittelt. Rund 3700 Sozietäten beteiligten sich an der Studie, 592 davon schafften es in die Bestenliste. Mehr als 23.000 Steuerberater hatten eine Einladung zur Teilnahme erhalten.
 
Hier finden sie den Test: Das sind Deutschlands beste Steuerberater

 

Automatisierung der vorbereitenden Buchhaltung durch Künstliche Intelligenz

Februar 2018. Ab sofort sind wir CANDIS Partner-Kanzlei.
CANDIS automatisiert Ihre vorbereitende Buchhaltung. Sie verknüpfen Bankkonten, Kreditkarten und PayPal-Konten, leiten Dokumente an CANDIS weiter und profitieren ohne umständliches Setup von Echtzeit-Übersichten zu offenen Verbindlichkeiten und fehlenden Belegen. Mit wenigen Klicks können Sie Rechnungen freigeben und bezahlen. Am Ende stehen uns die Daten zur finalen Buchhaltung zur Verfügung. CANDIS wurde von Mandanten für Mandanten entwickelt, um Buchhaltungsprozesse in Unternehmen zu verbessern und die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater zu erleichtern.
 
Weitere Informationen zu CANDIS finden Sie hier: CANDIS oder in der Mandanten-Broschüre

 

Steuerfachkraft (m/w) gesucht

Februar 2018. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Steuerfachkraft (m/w) in Vollzeitanstellung.
Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier: Karriere

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
Doppelte Haushaltsführung: So machen Sie Kosten für einen zweiten Wohnsitz steuerlich geltend

Januar 2018. Sie haben eine Zweitwohnung am Arbeitsort? Dann können Sie wahrscheinlich Kosten für eine sogenannte Doppelte Haushaltsführung steuerlich geltend machen. Dadurch winkt oft eine hohe Steuererstattung. Das Finanzamt berücksichtigt neben den Kosten für die Zweitwohnung noch weitere, u.a. für Familienheimfahrten, für den Umzug und für die ersten drei Monate sogar Verpflegungskosten. Das sind schnell mehrere tausend Euro pro Jahr.
Allerdings müssen Sie einige Voraussetzungen für die Anerkennung einer doppelten Haushaltsführung erfüllen. Insbesondere muss Ihr Lebensmittelpunkt weiterhin am ersten Wohnort liegen.
Achten Sie darauf, rechtzeitig entsprechende Nachweise für entstandene Kosten und dafür, dass eine doppelte Haushaltsführung vorliegt, zu sammeln. Dabei hilft Ihnen unser neues Video „Doppelte Haushaltsführung: So machen Sie Kosten für einen zweiten Wohnsitz steuerlich geltend“. Schauen Sie sich das Video auf unserer Webseite an: Video-Tipps

 

Global Tax Insight

Dezember 2017. MorisonKSi hat die Ausgabe Q3/Q4 seines Steuernewsletters Tax Insights veröffentlicht. Sie können den Newsletter hier herunterladen: Global Tax Insights (Englisch).

 

Freiberufler: Steuern sparen durch Betriebsausgaben

Dezember 2017. Es ist mal wieder so weit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und da stellt sich oft die Frage:
„Soll ich noch schnell etwas kaufen, um Steuern zu sparen?“
Ausgaben für sein Unternehmen darf man steuerlich geltend machen – das ist klar. Aber ist es wirklich sinnvoll, den Gewinn durch Ausgaben zu drücken?
Was zum Jahresende wirklich sinnvoll ist zu investieren und was nicht, erfahren Sie hier: Steuern sparen durch Betriebsausgaben

 

Assistent(in)/Sekretär(in) gesucht

November 2017. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine menschlich und fachlich überzeugende Vollzeitkraft als Assistent(in)/Sekretär(in):

Sie unterstützen mit Ihrer effizienten und exakten Arbeitsweise ein Beraterteam! Sie erledigen selbständig administrative Aufgaben. Die zahlreichen in- und externen Kontakte setzen Kommunikationsgewandtheit und eine mandantenorientierte Einstellung voraus.
Erforderlich ist Berufserfahrung im Sekretariat sowie ein sicherer Umgang mit allen gängigen Microsoft-Office-Produkten, DATEV-Kenntnisse sind von Vorteil. Zudem sind Sie engagiert, effizient, verantwortungsbewusst und stilsicher in der deutschen Sprache. Haben Sie außerdem gepflegte Umgangsformen, ein Faible für Planung und Organisation und verfügen über eine freundliche Wesensart, dann passen Sie bestens in unser Team.
Wir bieten Ihnen einen schönen Arbeitsplatz, moderne Informationssysteme, leistungsgerechte Bezahlung und noch einiges mehr.

Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier: Karriere

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
„Die neue Kassen-Nachschau – Das sind Ihre Rechte und Pflichten“

Oktober 2017. Vor allem für elektronische Kassen hat der Gesetzgeber die Anforderungen deutlich verschärft. Insbesondere die Aufzeichnung jedes einzelnen Geschäftsvorfalls und die Speicherung in einer nachträglich unveränderlichen und für das Finanzamt lesbaren Form müssen spätestens seit Anfang dieses Jahres gewährleistet sein. Aber auch bei Kassen ohne Elektronik muss in der Regel jeder Vorfall aufgezeichnet werden.

Um Kassenführung und Aufzeichnungen noch besser kontrollieren zu können, bekommen die Prüfer des Finanzamts ab 2018 zusätzliche Rechte. Die sogenannte Kassen-Nachschau erlaubt dann kurzfristige, unangekündigte Kontrollen in Ihren Geschäftsräumen. Sie müssen also jederzeit damit rechnen, dass ein Prüfer bei ihnen auftaucht – unabhängig davon ob Sie eine elektronische oder manuelle Kasse haben.

Gut, wenn Sie darauf vorbereitet sind und wissen, welche Unterlagen bzw. Daten der Prüfer von Ihnen verlangen darf und wo die Grenzen sind. Das Video „Die neue Kassen-Nachschau – Das sind Ihre Rechte und Pflichten“ gibt Ihnen dafür einen Überblick. Schauen Sie sich das Video auf unserer Webseite an: Video-Tipps

Wichtig ist natürlich auch, dass Ihr (elektronisches) Kassensystem die aktuellen rechtlichen Anforderungen erfüllt und Ihre Kassenaufzeichnungen einwandfrei sind. Das sollten Sie jetzt intensiv prüfen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

 

NEU: Merkblätter

Oktober 2017. Ab sofort stellen wir auf unserer Homepage zahlreiche Merkblätter zu unterschiedlichen Themen zum Download bereit. Sie finden diese unter Service – Merkblätter.

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
Scheinselbstständigkeit: Die Kriterien und die finanziellen Konsequenzen

September 2017. Scheinselbstständigkeit – für Selbstständige ohne Angestellte, die auch noch überwiegend für einen Auftraggeber arbeiten, eine ständige Bedrohung. Noch viel mehr für die Auftraggeber, denn sie laufen Gefahr, Sozialabgaben nachzahlen zu müssen – oft über mehrere Jahre!
Das Video „Scheinselbstständigkeit: Die Kriterien und die finanziellen Konsequenzen“ zeigt Ihnen, welche Kriterien die Sozialversicherungen für eine Scheinselbstständigkeit ansetzen. Das Video können Sie ab sofort auf unserer Webseite abrufen: Video-Tipps
Gerne beraten wir Sie dazu auch individuell und beantragen mit Ihnen ggf. eine Statusfeststellung, mit der Sie eine gesicherte Beurteilung der Sozialversicherung bekommen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
Geschenke an Mitarbeiter und Geschäftspartner: So sichern Sie den Steuerabzug

August 2017. Wenn Sie Geschäftspartner beschenken, müssten diese den Wert der Geschenke eigentlich versteuern. Um das zu verhindern, können Sie als Schenker eine Pauschalsteuer in Höhe von 30 % zzgl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer übernehmen. Der Bundesfinanzhof hat jetzt entschieden, dass dies dann als „Steuergeschenk“ ebenfalls zum Wert der Zuwendung gehört.

Achtung: Diese Neuregelung kann zur Steuerfalle werden. Denn Geschenke an Geschäftspartner dürfen Sie nur bis zu einem Wert von 35 Euro pro Jahr und Beschenktem als Betriebsausgaben geltend machen. Da Sie dabei neben dem eigentlichen Geschenk jetzt aber auch noch die Steuer berücksichtigen müssen, sinkt die Grenze effektiv auf 26,16 Euro! Wird die Wertgrenze überschritten, entfällt der Betriebsausgabenabzug komplett.

Informieren Sie sich mit unserem aktuellen Video Geschenke an Mitarbeiter und Geschäftspartner: So sichern Sie den Steuerabzug, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um den Betriebsausgabenabzug für Geschenke zu erhalten: Video-Tipps

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
Was das Finanzamt über Sie weiß

Juni 2017. Wie jeder Steuerpflichtige in Deutschland haben auch Sie eine persönliche Steuer ID. Damit kann das Finanzamt zahlreiche Informationen direkt Ihnen zuordnen. Die Daten bekommt das Finanzamt aus Ihren Steuererklärungen, aber auch aus vielen weiteren Quellen. Von Krankenversicherungen, Banken, der Arbeitsagentur und anderen. Mit elektronischen Auswertungen fahnden die Beamten nach Ungereimtheiten und können gezielt nach Steuerquellen suchen.

Nicht immer sind die Daten vollständig und korrekt. Deshalb sollten die beim Finanzamt gespeicherten Daten kritisch geprüft und falsche Daten korrigieren werden. Das Video „Was das Finanzamt über Sie weiß“ zeigt, woher das Finanzamt Daten bekommt, wie man sie prüft, und wie sie korrigiert werden. Schauen Sie das Video hier an:

Video-Tipps

Überlassen Sie es nicht dem Zufall, welche Informationen das Finanzamt über Sie bekommt. Wir erstellen für Sie Steuererklärungen mit höchster Sorgfalt und sorgen dafür, dass falsche Daten des Finanzamts korrigiert werden.

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
Rechnungen: Diese Angaben sind gesetzlich vorgeschrieben

Mai 2017. Rechnungen sind zentrale Belege für den Fiskus. Vor allem, wenn Sie umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer sind. Denn mit Rechnungen belegen Sie Ihre gezahlte Umsatzsteuer – die sogenannte Vorsteuer – und lassen sie sich erstatten. Das Finanzamt akzeptiert dafür aber nur Rechnungen, die alle vorgeschriebenen Angaben enthalten. In unserem Video „Rechnungen: Diese Angaben sind gesetzlich vorgeschrieben“ wird detailliert erklärt, welche Voraussetzungen für einen Vorsteuerabzug erfüllt sein müssen. Schauen Sie sich das Video hier an: Video-Tipps

Wichtig zu wissen: Die Anforderungen an Rechnungen haben sich durch das gerade verabschiedete „Zweite Bürokratieentlastungsgesetzes“ geändert. Die Grenze für sogenannte Kleinbetragsrechnungen wurde von 150 € auf 250 € angehoben. Bei Kleinbetragsrechnungen sind weniger Angaben erforderlich als bei Rechnungen über höhere Beträge. Es genügen einfache Quittungen. Sie sparen also Aufwand beim Ausstellen bzw. bei der Kontrolle erhaltener Kleinbetragsrechnungen.

 

Morison KSi Konferenz in Athen

Mai 2017. Vom 04. – 06. Mai fand die jährliche Europakonferenz von Morison KSi in Athen statt.
Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

 

Top Steuerberater 2017

April 2017. Die Kanzlei Wangler zählt erneut zu den besten Steuerberatern Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter rund 10.000 Steuerberatern. Die Zeitschrift FOCUS-MONEY initiierte den Test gemeinsam mit Projektleiter Ulf Hausmann und Betriebsprüfern und veröffentlichte die Ergebnisse der Untersuchung in ihrer Ausgabe 18/2017.

Gefordert waren unter anderem Angaben zu Qualifikation, Spezialisierung, Erfolg und insbesondere fachlichem Know-how. Wir sind sehr stolz, dass unsere Kanzlei erneut in diese Liste der besten Steuerberater Deutschlands aufgenommen wurde. Sie finden uns in der Ausgabe 18/2017 von FOCUS-MONEY regional geordnet in der Kategorie „Große Kanzleien“, oder Sie können den Beitrag „Berater statt Roboter“ hier herunterladen.

 

Morison KSi hat ein Unternehmensvideo veröffentlicht!

März 2017. Sie finden das Video auf unserer Homepage im Bereich Kanzlei -> Mitgliedschaften -> Morison
oder direkt hier: https://vimeo.com/209929503

 

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
Künstlersozialabgabe: Diese Abgabe muss fast jeder Selbstständige zahlen

Februar 2017. Bei der Künstlersozialabgabe wird fälschlicherweise oft angenommen, dass nur Verlage, Fernseh- und Radiosender und ähnliche sie zahlen müssen. Aber tatsächlich muss fast jeder Selbstständige Künstlersozialabgabe zahlen, der Leistungen von Künstlern oder Journalisten etc. einkauft. Seit einiger Zeit wird im Rahmen der regelmäßigen Sozialversicherungsprüfung intensiv unter die Lupe genommen, ob Aufzeichnungs- und Abgabepflichten erfüllt werden. Wenn nicht, drohen Nachzahlungen und sogar Bußgelder.
Schon ein Auftrag im Jahr an einen Kunstschaffenden kann genügen, damit Sie bzw. Ihr Unternehmen abgabepflichtig werden. Kunstschaffende sind z.B. auch Webdesigner, Texter, Grafiker, Fotografen oder DJs. Haben Sie 2016 mehr als 450 Euro für künstlerische oder publizistische Leistungen ausgegeben, sollten Sie jetzt mit uns prüfen, ob Sie eine Meldung an die Künstlersozialkasse senden und die Abgabe zahlen müssen. Denn das müssen Abgabepflichtige unaufgefordert bis zum 31.3. erledigt haben!
In unserem neuen Video „Künstlersozialabgabe: Diese Abgabe muss fast jeder Selbstständige zahlen“, erfahren Sie
• nach welchen Kriterien beurteilt wird, ob Sie abgabepflichtig sind und
• wie Sie alle Pflichten rund um die Künstlersozialabgabe erfüllen,
• aber auch, welche Befreiungsmöglichkeiten Sie nutzen können.
Schauen Sie sich das Video auf unserer Webseite an: Video-Tipps.

 

Flyer

Februar 2017. Unseren neuen Flyer gibt es jetzt auch als
Online-Version: Flyer Online
und als PDF: Flyer PDF.

 

Morison KSi Auszeichnungen

Januar 2017. Die Mitglieder von Morison KSi erhielten auch im vergangenen Jahr wieder viele Auszeichnungen. Eine Liste der wichtigsten können Sie hier ansehen: Member Awards and Appointments. Auf Seite 2 sind wir auch enthalten.

 
Ältere Beiträge finden Sie im Newsarchiv